September im Hühnerstall - so hältst du deine Hühner jetzt fit & gesund


Hühnerhaltung ist ganz unkompliziert, wenn man weiß, was zur jeweiligen Jahreszeit zu tun ist. So beugt man Krankheiten möglichst vor und hat lange Freude an den Hühnern im Garten.

Hier zeige ich dir, was im speziell im September zu erledigen ist. Los geht´s!



Inhaltsverzeichnis

Warum du dich im September noch etwas intensiver um deine Hühner kümmern solltest

Das ist jetzt zu tun um die Hühner gesund zu halten - meine Tipps

Gesunde Ernährung

Aufgaben in Stall und Auslauf

Einfache Beschäftigungsmöglichkeit für deine Hühner




Warum du dich im September noch etwas intensiver um deine Hühner kümmern solltest


So langsam werden die Abende kürzer, obwohl die Temperaturen noch recht angenehm sind. Man merkt aber: Der Herbst steht vor der Tür.

Schon jetzt bestimmt er bei vielen Hühnerhaltern das Geschehen im Hühnerstall und Auslauf, denn viele Tiere beginnen mit der Mauser.

Gerade jetzt gilt es ein besonderes Augenmerk auf die Tiergesundheit zu werfen. Die Mauser geht mit intensiven Stoffwechselvorgängen einher und können die Immunität der Hühner schwächen, wenn sie vorerkrankt sind oder zusätzlichen Stress, das falsche Handling bzw. das falsche Futter in diesen Wochen bekommen.

Weitere Infos und Tipps zur Mauser erfährst du hier.



Das ist jetzt zu tun um die Hühner gesund zu halten


Gesunde Ernährung


Spätestens gegen Ende des Monats kommen die Hühner, wie anfangs erwähnt, langsam in die Mauser. Ab diesem Zeitpunkt solltest du möglichst die Aminosäuren und Methionin und Cystein zufüttern, um die Tiere während der kräftezehrenden Mauserzeit zu unterstützen. Es gibt dafür entsprechende Ergänzungsfuttermittel speziell für Hühner (sie können z. T. auch über das Wasser gegeben werden). In Bierhefe ist übrigens auch eine Menge Methionin enthalten.

Als Snack sind Ölsaaten und proteinreiche Snacks wie Mehlwürmer oder Soldatenfliegenlarven jetzt angebracht um die Tiere in der Mauser zu stärken.



Aufgaben in Stall und Auslauf


Jetzt ist auch die Zeit, um den aktuellen Befall mit der roten Vogelmilbe nochmal zu kontrollieren, um zu entscheiden, ob vor dem Winter noch Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen erforderlich sind.

Jetzt ist das Wetter noch so, dass der Stall gereinigt, desinfiziert und

gekalkt werden kann und das alles gut abtrocknet. So eine letzte

Grundreinigung vor dem Winter ist übrigens, auch ohne Milbenprobleme,

grundsätzlich aus hygienischen Gründen immer empfehlen.


Jetzt im September solltest du dich auch nochmal um deinen Auslauf kümmern.

Benötigst du noch Büsche und Sträucher, die deinen Hühnern im nächsten

Jahr Schutz und Schatten bieten? Dann kannst du sie am besten jetzt

pflanzen. Gibt es Stellen, an denen sich schnell Pfützen bilden, die Wildvögel zum Trinken anlocken oder wahrscheinlich im Winter ein riesiges Matschloch werden könnten? Fülle diese Bereiche am besten jetzt schon mit Sand oder geeigneten Holzhackschnitzeln auf. Das macht die Versorgung der Tiere im Winter auch für dich um einiges leichter.



Jetzt im Herbst bzw. zur Erntezeit auf den Feldern zieht es auch Schadnager und Raubwild wieder in die Ställe.

Kontrolliere nochmal den versperrten Zugang über Fenster, Türen, Lüftungsschlitze und Stallboden, damit die Hühner sicher sind. Beachte dabei, dass Schadnager deinen Hühnern zwar nur selten direkten Schaden zufügen, aber beliebte Überträger von vielen Krankheiten sein können. Auch Salmonellen spielen dabei z.B. eine Rolle.

Ratten und Mäuse sollten also unbedingt von den Hühnern ferngehalten werden.


Letztendlich gilt es auch dafür zu sorgen, dass Ritzen und Löcher verschlossen werden, damit keine Zugluft in den bald folgenden kälteren Monaten entsteht.

Auch alle anderen Reparaturen oder Anstriche bzw. Ersatzteile sollten jetzt erledigt bzw. angebracht werden.




Einfache Beschäftigungsmöglichkeit für deine Hühner


Es muss ja nicht immer kompliziert oder teuer sein!

Jetzt gibt es so langsam immer weniger zu picken, während die Hühner im Auslauf unterwegs sind. Um deinen Hühnern etwas zusätzliche Beschäftigung zu verschaffen, kannst du, dass sich zunehmend im Garten ansammelnde Herbstlaub verwenden.

Mache einfach mit dem trockenem Herbstlaub einen Laubhaufen im

Auslauf. Die Hühner stürzen sich meist darauf, scharren und suchen nach

Insekten. Einen halben Tag können sie sich damit locker beschäftigen und mit einem Heißgetränk ist das natürlich auch für dich als Halter gemütlich anzuschauen.




Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis:

Im Herbst 2022, also schon in wenigen Wochen, geht mein aufwendig aktualisierter Onlinekurs „Krankes Huhn was tun“ wieder online und ich nehme neue Teilnehmer auf. Denn manchmal geht eben doch was schief & dann ist es gut wenn du sofort weißt was zu tun ist.

Wenn dich das interessiert und du dabei sein möchtest, dann trag dich noch schnell auf die Warteliste ein! Ich erinnere dich dann rechtzeitig, du kannst dich noch vor allen anderen anmelden und es gibt natürlich auch wieder einen Wartelistenbonus 😉. Ich freu mich, wenn du dabei bist.


Für mehr Infos klick einfach auf den folgenden Link 👇🏼


>>>>> Hier geht´s zur Warteliste